Meine 9 größten Learnings in 20 Jahren Selbständigkeit als Detektivin

Meine 9 größten Learnings in 20 Jahren Selbständigkeit als Detektivin

Meine 9 größten Learnings aus 20 Jahren Selbständigkeit als Detektivin!

Vor 23 Jahren habe ich meinen Beamtenjob auf Lebenszeit gekündigt, um mich mit meinem ersten Traumbusiness als Detektivin selbständig zu machen. Alle haben mich für vollkommen verrückt gehalten, das kannst Du Dir sicher vorstellen. Ich habe es trotzdem getan. Ich war die erste und einzige Detektivin in Deutschland und habe dieses Business 20 Jahre erfolgreich gelebt.

 

Hier kommen meine 9 größten Learnings, die ich aus dieser aufregenden Zeit fürs Leben mitnehmen konnte:

 

01. Einfach tun – dann kannst Du es!

Du kannst alles schaffen und alles lernen was Du willst! In jedem von uns steckt ein riesen Potenzial. Es ist unglaublich, zu was Du fähig bist. Als Detektivin habe ich Dinge getan, die ich vorher niemals für möglich gehalten hätte. Und das kannst Du auch!

 

02. Schnelle Entscheidungen treffen nach Bauchgefühl!

Höker nicht lange rum, checke nicht ewig lange die Für und Wider ab. Entscheide Dich! Und zwar JETZT und nach Bauchgefühl oder Intuition. Lerne dem zu vertrauen, damit liegts Du immer richtig!

Im Alltag als Detektivin musste ich jeden Tag unzählige schnelle Entscheidungen treffen. Biege ich rechts oder links ab? Stell ich mich hier hin oder dort? Es blieb meist gar keine Zeit lange Pro und Contra Listen im Kopf zu erstellen. Ich habe das entschieden, was mir mein Bauchgefühl gerade gesagt hat. Und das war nie verkehrt, denn unser Unterbewusstsein weiß mehr als unser Verstand!

Du befindest Dich allerdings nicht in der Situation einer Detektivin und hast sehr wohl die Zeit, Deine Wenn und Aber zu überdenken. Das ist sicherlich auch gut so, aber das kann Dir oft auch zum Verhängnis werden. Mach also bitte aus einer Entscheidung keinen Staatsakt – mach´s einfach! Hör nicht auf Deinen Verstand, hör auf Dein Herz und Dein Bauchgefühl!

 

03. Wege entstehen beim Gehen!

Wenn Du erst einmal den ersten und schwersten Schritt getan hast, kommt alles weitere automatisch auf Dich zu. Es ist irgendwie magisch, hat sich in meinem Leben aber immer wieder bestätigt.  Erst wenn Du die erste Tür geöffnet hast, erkennst Du die weiteren offenen Türen, durch die Du gehen kannst. Ein guter Plan und eine Struktur sind zwar wichtig, aber Du musst nicht gleich zu Beginn alles bis ins letzte Detail durchplanen. Kannst Du auch gar nicht. Denn vieles ergibt sich erst unterwegs. Wichtig ist loszugehen! Wenn Du also manchmal so gar keinen Plan hast, mach Dir keine Gedanken und brich nicht gleich in Panik aus. Keep cool! Alle Dinge die Du brauchst, kommen zur rechten Zeit auf Dich zu.

Du kannst sie halt manchmal vorher nur noch nicht sehen. Weil Dein Geist sich dafür erst mit der ersten Tür öffnet. Vertrau dem!

 

04. Mut ohne Ende!

Ich habe gelernt wie schnell man immer mutiger wird, wenn man regelmäßig seine Komfortzone verlässt. Als Detektivin war es meine Alltagssituation meine Komfortzone zu verlassen. Ehrlich gesagt habe ich es sehr oft unfreiwillig tun müssen, da ich häufig in unvorhersehbare brenzlige Situationen geraten bin. Da wurde ich dann oft auch ganz unverhofft und ungefragt zur Heldin. Aber genau das ist mein größtes Learning daraus. Hinterher zu spüren, dass es doch gar nicht so schlimm war. Man macht so einfach mir nichts dir nichts die Erfahrung, dass man sich Dinge traut, die man vorher nicht für möglich gehalten hätte, wenn man länger drüber nachgedacht hätte. Auf einmal gehören Dinge zu Deiner Komfortzone, die Du am Vortag noch für unmöglich gehalten hast. Daraus gehst Du gestärkt hervor und traust Dich beim nächsten Mal noch mehr. Und noch mehr, und noch mehr, und noch mehr. Du wächst über Dich hinaus. Und um das zu spüren und zu leben, muss man keine Detektivin sein! Jeder kann das in seinem Bereich!

Wenn Du allerdings gar nicht erst anfängt Deine Komfortzone zu verlassen, dann kannst Du auch nicht erfahren, was alles in Dir steckt. Und es steckt verdammt viel in Dir – in jeden von uns, glaub mir!

 

05. Umgang mit Ängsten

Ich weiß definitiv, wie ich mit Ängsten umgehen kann. Als Detektivin, war es unumgänglich meine Komfortzone zu verlassen und das ist immer mit Angst verbunden. Aber ich habe gelernt sie als einen Teil von mir zu akzeptieren, sie immer im Gepäck zu haben und wie ich sie sogar zu meinem Vorteil nutzen kann. So manches Mal, habe ich eine Schweißperle auf der Stirn gehabt und hab kräftig durchgeatmet, wenn die Situation vorbei war. Und genau deshalb liebe ich es inzwischen, Angst vor etwas zu haben und es trotzdem zu tun. Weil dieses Durchatmen, das Gefühl hinterher, so großartig ist. Ein WOW-Gefühl mit Suchtpotential.

Als Selbständiger gehören allerdings auch Existenzängste dazu. Auch ich hatte sie. Gerade zu Beginn sind sie ganz präsent und unangenehm, aber das ist normal. In meinen 23 Jahren Selbständigkeit hatte ich natürlich auch Tiefs. Schlechte Auftragslage! Wirtschaftskrise! Aus welchen Gründen auch immer. Und dann sind sie gleich wieder präsent. Jeder Selbständige kennt sie. Aber wir nehmen sie in Kauf und lernen damit umzugehen, weil wir unser Business lieben und sie mehr oder weniger nicht ins Gewicht fallen.

 

06. Nichts bereuen – Du profitierst immer!

Ich habe gelernt: Es gibt keine schlechten Entscheidungen! Bereue niemals eine Entscheidung! Denn Du handelst jederzeit nach Deinem aktuellen Wissenstand. Hinterher kann man freilich oftmals schlauer sein. Aber das interessiert dann nicht mehr. Es ist vorbei. Das JETZT ist wichtig.

Und deshalb bringt es auch nichts, sich mit solchen Gedanken wie „Hätte ich bloß …“ den Kopf zu zermartern. Jede Entscheidung, welche auch immer, bringt Dich Deinem Ziel insgesamt näher. Auch wenn Du so manches Mal einen Umweg einlegen musst. Doch dann weißt Du wenigstens: „Aha, so geht’s nicht.“ Deshalb ist eine Entscheidung NIEMALS falsch. Du lernst aus allem und baust damit einen Erfahrungsschatz auf, den Du für die Zukunft nutzen kannst. Du profitierst also immer!

 

07. Geduldig step by step

Geduld gehörte nie zu meiner Stärke. Ich wollte immer alles und zwar sofort! Dieser Zahn wurde mir als Detektivin allerdings schnell gezogen. Da muss man sehr oft Sitzfleisch beweisen und viele kleine Puzzleteilchen zusammensetzen. Mein Learning daraus: Jeden Tag ein kleiner Schritt in Richtung Ziel ist ausreichend. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut. Du erreichst Dein Ziel auch in kleinen Schritten – Hauptsache kontinuierlich!

 

08. Erfolg beginnt im Kopf

Ein positives Mindset ist megawichtig, denn die Ursache für unser Handeln sind unsere Gedanken. Das ist ein Punkt, den viele Menschen nicht verstehen. Dabei ist es ganz simple: Positive Gedanken sorgen für positive Gefühle und negative Gedanken sorgen für negative Gefühle. Punkt!

Haben wir negative Gefühle handeln wir entsprechend. Wir trauen uns dann nichts zu, sind ängstlich, treffen keine Entscheidungen, usw. Aber unser Handeln entscheidet über unseren Erfolg oder Misserfolg. Deshalb ist es für jeden Menschen wichtig, egal ob selbständig oder nicht, regelmäßig etwas für seine mentale Stärke zu tun. Regelmäßig an seiner Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten und sich weiterzubilden ist unabdingbar. Der Erfolg bleibt sonst aus.

 

09. Niemals aufgeben!

Gib alles, nur nicht auf!

Was glaubst Du wie oft ich tagelang – oder gar wochenlang – in meinem Auto oder im Gebüsch gehockt habe, frustriert war und aufgeben wollte. Weil nichts passierte, weil es unbequem war und sich beispielsweise meine sogenannte Zielperson nicht blicken ließ. Weil ich einfach nicht das hören oder beobachten konnte, was ich mir erhoffte. Weil mir alles irgendwie vergeblich oder gar schon verloren erschien. Manchmal auch nur, weil ich müde war, Hunger hatte und gefroren habe.

Glaub mir, ich kann es nicht mehr zählen, wie oft ich glaubte, mit meinem Latein oder mit meiner Energie am Ende zu sein.

Ich habe aber trotzdem nie aufgegeben und jeden Tag weiter gemacht. Um vielleicht doch noch ein kleines Puzzleteilchen zu ergattern, bis ich meinen gesamten Beweis zusammengetragen habe. Selbstmotivation, Disziplin und Durchhaltevermögen ist dann gefragt.

Und dieses Durchhalten hat sich immer ausgezahlt. Dieses Durchhalten hat letztendlich meinen Erfolg als Detektivin ausgemacht. 

Und das ist auf das gesamte Leben übertragbar. Egal, ob Du im Businessaufbau steckst oder private Ziele verfolgst. Gib niemals auf! Es ist IMMER zu früh aufzugeben!

Denn wenn Aufgeben für Dich keine Option ist, dann kannst Du gar nicht anders als Dein Ziel zu erreichen! So einfach ist das!