„Meer“ Gründe die Komfortzone zu verlassen

„Meer“ Gründe die Komfortzone zu verlassen

"Meer" Gründe Deine Komfortzone zu verlassen

Als leidenschaftliche Seglerin und Coach weiß ich:

Die meisten Menschen sind wie Schiffe, die abgetakelt im Hafen liegen, ihre Segel nie gehisst hatten und eines Tages einrosten, ohne jemals auf großer Fahrt gewesen zu sein.

 

Aber …

Schiffe sind nicht dazu gebaut, um im Hafen zu liegen!

Vielmehr sollten sie mit prächtig gehissten Segeln auf den großen Weltmeeren kreuzen und über die perfekten Wellen reiten.

Was der Hafen für die Schiffe ist, ist für uns Menschen die Komfortzone. Innerhalb der Kaimauer fühlen wir uns sicher vor dem möglichen Unwetter „da draußen“. Zusätzlich hat der Hafenmeister noch ein schützendes Auge auf uns.

Auf unserem festen Liegeplatz ist uns auf 20 qm alles vertraut. Und all die anderen Boote neben uns, die ebenfalls festgezurrt an ihren dicken Tampen liegen, geben uns Bestätigung, dass es richtig ist, hier zu verweilen.

Hier scheint alles unter Kontrolle!

Den Hafen zu verlassen hingegen, birgt ein Risiko. Was ist, wenn Flaute aufkommt und der Motor streikt? Was ist, wenn ein Sturm aufzieht und wir Mastbruch erleiden? Im schlimmsten Fall kentern wir sogar!

WAS WÄRE ABER, wenn wir unter strahlend blauem Himmel mit moderaten 4 Windstärken, gleichmäßig über das Wasser gleiten? Wenn wir das Ruder jederzeit fest in der Hand haben und den Autopiloten einsetzen können, wann immer wir wollen? Wenn uns Wale begleiten und Delphine glücklich in unserer Bugwelle tanzen? Wenn abends die orange glühende Sonne vor uns im Meer versinkt und wir am klaren Nachthimmel so viel Sterne zählen können, wie nirgendwo sonst?

Wäre das nicht schön?

JAAAAAA!

Trotzdem leben viele Menschen ihr Leben nur innerhalb der Hafenmole und überlassen die Abenteuer den Anderen. Mit denen sie dann sehnsüchtig mit fiebern, mit fürchten und auch mit lieben … aber eben nur aus der Ferne.

Wer im Hafen liegen bleibt, kann die Welt nicht entdecken und das nächste Ziel nicht erreichen!

Ich habe mich für die große Fahrt entschieden! Denn ich weiß, wir alle sind wie Schiffe! Wir sind so konzipiert, jederzeit auch einem Sturm trotzen zu können!

Wofür entscheidest Du Dich? Hafen oder „Leinen los“?

 

Ahoi!
Deine Gitta